niedziela, 18 sierpnia 2019.
Strona główna > Über die Grenzen > Editorial (17)

Editorial (17)

Data publikacji: 2019-07-25 13:55
Wywietleń: 155 404893

Das neue Europaparlament ist politisch stärker gespalten als das letzte. Es wird dort schwerer fallen, gemeinsame Standpunkte zu formulieren. Deswegen müssten diejenigen Politiker viel Einfluss haben, die fähig sind Kompromisse zu finden und Verständigung herzustellen.

Das neue Parlament und die neu zu berufenden Institutionen entscheiden über unsere Zukunft als Europäer nicht nur für wenige Jahre. Es geht um die Gestalt der EU und der Demokratie, um Fragen zum Schutz der Umwelt, um Politik zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung, um den Ort von Europa in der Welt, um die Bedeutung von Regionen etc.

Die europäischen Institutionen sollten der Entwicklung der Grenzregionen mehr Aufmerksamkeit schenken. Die dort getroffenen Entscheidungen werden hier einer alltäglichen Prüfung unterzogen, Bedeutung und Relevanz der grundlegenden Richtlinien und Werte der EU verifiziert. Natürlich werden sie auch von hier dominierenden politischen Tendenzen beeinflusst, ob pro- oder antieuropäisch, liberal, national, populistisch, extremistisch oder anders.

In der deutsch-polnischen Grenzregion wächst der Einfluss nationalistischer Gruppierungen. Die Wahlen in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen (am 1. September) und zum Parlament und Senat in Polen (im Oktober) werden das zeigen. Obwohl es sich um unterschiedliche politische Ebenen handelt, wird der Herbst in der Grenzregion interessant.

So oder so wäre es gut, wenn diejenigen die meisten Stimmen bekämen, die fähig sind, Verständigung und Einvernehmen zu erzielen.

Bogdan TWARDOCHLEB

Komentarze

Dodaj komentarz

Akceptuję regulamin. Link do regulaminu
Pogoda
17
na godz. 06:00
Zobacz prognozę na trzy dni

Przez granice

Dodatek specjalny do „Kuriera Szczecińskiego”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
CZYTAJ WIĘCEJ

Über die Grenzen

Sonderbeilage der Zeitung „Kurier Szczeciński”
wienbe logo Oderpartnerschaft logo
LESEN SIE MEHR

Filmy

Zawieszanie i zdejmowanie baneru z siedziby PiS

Nekrologi

kondolencje

Sonda

Czy trasy alternatywne pozwalają szybciej dojechać nad morze?

 

W Kurierze Szczecińskim
Pierwsza strona
Kup najnowsze lub archiwalne wydanie Kuriera Szczecińskiego w wersji elektronicznej.
Przejdź do eKuriera
Zamieść ogłoszenie w Kurierze Szczecińskim oraz w wersji elektronicznej.
Daj Ogłoszenie